Langfristige und nachhaltige Motivation

Du kannst in anderen nur entzünden, was in dir selber brennt”, wusste schon der Bischof und Kirchenlehrer Augustinus.
Doch viele verwechseln Motivation mit Motivierung. Denn nur wenn es gelingt, äußere Motive in innere zu verwandeln, entsteht echte (interne) Motivation. Wenn nur von außen motiviert wird, führt dies oft nur zu kurzfristigen Aktivitäten (externe Motivation). Laut der Kienbaum‐Studie “High Potentials 2002” erklärten Personalverantwortliche von 100 deutschen Unternehmen “Eigenmotivation” zur wichtigsten persönlichen Eigenschaft von Managern, Führungskräften und
Mitarbeitern.

Aber wie kann genau das gelingen? Wie ist es möglich intrinsisch motiviert zu sein, Spaß an der Arbeit zu haben und dies dauerhaft zu erhalten?
Im Seminar setzen die Mitarbeiter sich mit ihren persönlichen Motivatoren auseinander. Sie begeben sich auf die Suche nach Zielen und persönlichen Entwicklungspotentialen. Sie lernen verschiedene Motivationstheorien kennen und wenden diese auf ihre persönliche Arbeitssituation an. Fernab vom klassischen Motivationstraining soll es nicht in Richtung „höher“, „schneller“, „weiter“ gehen,
sondern Nachhaltigkeit im Sinne einer Ressourcen erhaltenden und Ressourcen ausschöpfenden Arbeit erreicht werden.

Trainings‐Methode: Seminar mit Workshop‐Charakter, Trainerinput, Gruppen‐ und Einzelarbeiten, Praxisbeispiele, Diskussionen und Erfahrungsaustausch

Zum Anmeldeformular